Licht im Kasten – Theater Lübeck

Hervorgehoben

Licht im Kasten“
– sehenswerte Aufführung im Theater Lübeck

Kooperation der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt mit dem Theater Lübeck.

„Eine Bikini-Reklame in einem Leuchtkasten: Gisela Bündchen hängt dort in einem karibischen Strandensemble für H&M. Hier beginnt Jelineks Betrachtung von Mode und Mensch.“

In dem Stück von Elfriede Jelinek „geht es um die Modebranche und die Textilindustrie, High Fashion und die Abgründe: Die eingestürtste Fabrik in Bangladesch wird zum Bild für die Absurdität des Konsums im globalen Kapitalismus: Der abgestumpfte Konsummensch, das Arbeitstier.“ So die Regisseurin Marie Bues im Programmheft. Den Preis der Mode veranschlagt Jelinek in diesem rasanten Text, folgt dem fatalen Kreislauf der Textilindustrie und der Spirale der Ausbeutung von Umwelt wie Arbeiterinnen.

Die Termine der nächsten Vorstellungen: Fr 02.11.; Do.15.11.; Sa 24.11.; So 09.12. und Fr. 28.12.2018, Beginn: jeweils 20:00 Uhr.

Die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Lübeck wird mit einem Infostand vertreten sein und wird Flyer zu den Themen Herkunft und Entstehungsprozess von Kleidung, Fast Fashion, Textillabel, Konsum-Alternativen und Aktionsvorschlägen  zum Mitnehmen bereithalten.

Chic.Fair.Weltbewusst

Hervorgehoben

Modenschau mit Upcycling-Kleidung
am Freitag, dem 02.11.2018 , 16.00 – 21.00 Uhr
Jugendzentrum Burgtor, Große Burgstraße 2

Unter das Motto Chic.Fair.Weltbewusst haben in Lübeck das  Evangelische Frauenwerk, die Gemeindediakonie und der Deutsche Frauenring ihr Jahresprojekt gestellt. „Getragene Kleidungsstücke tauschen, reparieren, kreativ umgestalten ist unsere Devise. Upcycling-Kleidung steht für mehr als menschenfreundliche, sozial gerechtere Mode. Da es an ethisch korrekt produzierter Kleidung mangelt, soziale und Umweltstandards in der Textilindustrien oft keine Berücksichtigung finden, wollen wir in einem Projekt einen kreativen Kontrapunkt zur Wegwerfmentalität setzen, über die Herkunft und Entstehungsprozesse von Kleidung informieren und kritisches Verbraucherverhalten anregen“, heißt es in einer Beschreibung.

Am Freitag, dem 02.11.2018 , 16.00 – 21.00 Uhr wird im Jugendzentrum Burgtor, Große Burgstraße 2, die gesamte Kollektion von reparierten  und umgestalteten Kleidungsstücken und Accessoires in einer kreativen Verkaufsausstellung und Modenschau präsentiert. Der Erlös fließt in ein Nähprojekt.

Der Chor „Cantalydie“ singt zum Abschluss der Modenschau und bereichert musikalisch das anschließende Fest: Schrecklich schön.

Auch bei dieser Veranstaltung wird unsere Steuerungsgruppe mit einem Infostand vertreten sein. Es lohnt sich sicher, vorbeizuschauen.

(C) Fotos: Kerstin Schomburg