Fairer Handel im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Afrika und Lübeck – Eine Spurensuche

Die Völkerkundesammlung ist mit der Ausstellung Afrika und Lübeck – Eine Spurensuche zu Gast im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.

Afrika und Lübeck verbindet eine mehr als 800jährige Geschichte. Die Ausstellung eröffnet mit dem Schwerpunkt Kolonialismus erstmalig ein bisher verdrängtes Kapitel unserer Stadtgeschichte. Es wird ein Bogen vom Sklavenhandel über die Industrialisierung und dem Boom von Kolonialwaren bis zum heutigen Fair Trade gespannt. Weiterhin soll es um die frühen Reisen, Aktivitäten und Eindrücke von Lübecker:innen in Afrika gehen.  

Am Samstag, 24.09.2022 ist im Rahmen der Ausstellung Fair Trade Familientag und von 11:00 – 17:00 Uhr der Eintritt frei. Mitglieder der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt sind mit einem Infostand und Aktivitäten für Kinder vor Ort.

Programm:
11:00 – 13:00 Uhr Papierfalten, es entstehen Elefanten, Zebra und Löwe
12:00 Uhr Vortrag Herr Marschall zu Blechmodellen und Entwicklungsarbeit in Madagaskar
13:00 Kurzfilme zu Fairem Handel
14:00 Kuratorenführung Dr. Lars Frühsorge
14:00 Kakao selbermachen (für Kinder)
15:00 Trommelworkshop mit Bacar Gadji
16:00 Führung zu den Objekten der Sonderausstellung Lukas C. Saul

FAIR FOR FUTURE

Hervorgehoben

Lesungen und Diskussion mit Katharina Nickoleit
am Freitag, 30.09.2022, um 19:00 Uhr, VHS, Hüxstraße 118-120 in Lübeck
und mit einem anderen inhaltlichen Schwerpunkt
am Donnerstag, 29.09.2022, um 19:00 Uhr, Rathaus Stockelsdorf

Der Eintritt ist jeweils frei.

»Wir sind reich, weil ihr arm seid!«
Die Beziehungen zwischen Handelsunternehmen in den Industrieländern und Produzenten im Globalen Süden waren und sind häufig von ungleichen Machtpositionen, Abhängigkeiten und Ausbeutung geprägt. Um für mehr Gerechtigkeit zu sorgen, entstand 1970 die Bewegung des Fairen Handels. Im Laufe von 50 Jahren hat sie sich professionalisiert, ihr Siegel ist in jedem Supermarkt zu finden. Doch erfüllt der Faire Handel seine selbstgesteckten Ziele? Taugt er als Modell, um das Problem der globalen Ungleichheiten anzugehen?
Und genügt er heutigen Forderungen nach Nachhaltigkeit?
Gerd Nickoleit war Mitbegründer des Fairhandelshauses GEPA . Zusammen mit seiner Tochter Katharina zieht er in diesem Buch eine Bilanz der letzten 50 Jahre und stellt erfolgreiche Projekte aus aller Welt vor. Außerdem setzen sich die beiden mit der
Zukunftsfähigkeit des Fairen Handels auseinander, mit den Herausforderungen und Chancen, die etwa die Fridays for Future Bewegung bietet, und mit dem geplanten Lieferkettengesetz.
Fest steht: Ein gerechtes Welthandelssystem ist nach wie vor bitter nötig, und der Faire Handel zeigt, dass es möglich ist!

Gerd Nickoleit, Jahrgang 1943, studierte Wirtschaft, war 1970 Mitbegründer des
Fairhandelshauses GEPA , entwickelte dessen Kriterien und brachte die »Jute statt Plastik«-Tasche aus Bangladesch nach Deutschland. Er ist Mitgründer der World Fair Trade Organization, leitete 30 Jahre lang die Grundsatzabteilung der GEPA und ist Ehrenvorsitzender des Forums Fairer Handel.
Katharina Nickoleit, Jahrgang 1974, wuchs als Tochter von Gerd Nickoleit mit dem Fairen
Handel auf, studierte Jura und Journalismus in Mainz, berichtet seit 2003 als freie Journalistin für den WDR, den Deutschlandfunk und die ARD aus dem Globalen Süden, Schwerpunkte sind Umwelt, Gesundheit und Globalisierung. Für ihre Features erhielt sie diverse Stipendien und Medienpreise. Bisher bei Ch. Links: »Bolivien. Ein Länderporträt« (2019).

FAIRE WOCHE 2022

Hervorgehoben

Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit

Unter dem Motto „Fair steht dir #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“– beschäftigt sich die Faire Woche 2022 mit menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und nachhaltigem Wirtschaften in der Textil-Lieferkette.

Der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch vor knapp neun Jahren hat viele Menschen wachgerüttelt. Das große Unglück, bei dem über 1.100 Menschen starben, steht noch heute als Beispiel für die katastrophalen Zustände in den Fabriken der Textilindustrie. Einige positive Entwicklungen haben seitdem stattgefunden, doch noch immer gilt die Textil-Lieferkette als extrem anfällig für Menschenrechtsverletzungen und Umweltprobleme. Unbezahlte Überstunden, ein Lohn, der nicht zum Leben reicht und fristlose Kündigungen sind nur ein Teil der Problematik. Schnell wechselnde Kollektionen und Modetrends, niedrige Preise und Fast Fashion kommen hinzu und erhöhen den Druck auf Näher*innen im Globalen Süden, die innerhalb kürzester Zeit Massen an Kleidung produzieren.

Bundesweit finden zur FAIREN WOCHE wieder zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Fairer Handel statt, siehe: https://www.faire-woche.de/kalender/kalender

Veranstaltungen und Aktionen in Lübeck

Der Lübecker Weltladen in der Hüxstraße lädt ein:

17.09.2022, 11:00-16:00 Uhr zur Fairen Kaffeetafel
24.09.2022, 11:00-16:00 Uhr zur Kleidertauschparty
29.09.2022, 16:00-18:30 zum Stadtrundgang zum Thema Fast Fashion und Fair Fashion

Auch das Hotel an der Marienkirche ist „MIT MANGO IN DEN FEIERABEND“ wieder mit zwei köstlichen Angeboten dabei, und zwar am Donnerstag, 15.09.2022 von 16:00-20:00 Uhr sowie am Mittwoch, 28.09.2022, von 16:00-20:00 Uhr. Um Anmeldung wird bis zwei Tage vor Termin gebeten: info@hadm.de oder telefonisch unter (0451) 799410.

In der Verbraucherzentrale in der Fleischhauerstraße finden wie (fast) jedes Jahr Verkostungen unterschiedlicher fair gehandelter Produkte statt. Termine siehe: https://www.faire-woche.de/kalender/kalender

Zum Abschluss der FAIREN WOCHE haben sich die Fairtrade Gemeinde Stockelsdorf und Fairtrade Stadt Lübeck zusammengetan und Katharina Nickoleit zu einer Lesung aus dem Buch FAIR FOR FUTURE eingeladen. Am Donnerstag, 29.09. liest die Journalistin um 19:00 Uhr im Rathaus in Stockelsdorf und mit einem anderen inhaltlichen Schwerpunkt am Freitag, 30.09., um 19:00 Uhr in der VHS, Hüxstraße 118-120 in Lübeck.
Der Eintritt ist jeweils frei.

Weitere Infos über das Buch und das Autor*innenteam siehe: http://www.fairtrade-stadt-luebeck.de/fair-for-future/

Alle Veranstaltungen zur FAIREN WOCHE auf einen Blick: