Change your shoes!

Change Your Shoes –  unter diesem Motto fand am Dienstag, den 18.09.18, ein Film- und Diskussionsabend im Rathaus in Lübeck statt. Eingeladen hatten dazu die Lübecker Arbeitsgruppe von terre des hommes, die Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Lübeck sowie das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI). Zur Einführung in die Problematik der fairen Produktion von Schuhen wurde der Film „Der Preis der Turnschuhe“ des SWR-Journalisten Christian Jentzsch gezeigt. Dabei wurden die gesundheitsgefährdenden und ausbeuterischen Arbeitsbedingungen deutlich, unter denen modische Sportschuhe (Sneaker) aller führenden Weltmarken in Südostasien hergestellt werden. Trotz eines hohen Ladenpreises von 170 € beträgt der
Herstellungspreis lediglich 3 €. Die dazwischen liegende riesige Spanne geht zum
größten Teil an den Markeneigner sowie die Händler. Die Arbeiterinnen und Arbeiter
können mit ihrem geringen Lohn von ca. 200 $ kaum ihre Familie ernähren. Im
Anschluss stellte Berndt Hinzmann vom INKOTA-Netzwerk die Kampagne „Change
Your Shoes“ vor und erläuterte deren Zielsetzungen, aber auch die Schwierigkeiten,
welche bei der Veränderung der politischen und wirtschaftlichen
Rahmenbedingungen in diesen Ländern gegeben sind. Dass die Produktion von
Sneakern auch unter fairen Arbeitsbedingungen und unter Verwendung von
natürlichen Rohstoffen möglich ist, demonstrierte Marc Solterbeck, Geschäftsführer
der Lübecker Firma Fair Deal Trading GmbH, die unter dem Namen „ethletic“ ihre
Schuhe fertigt und vertreibt. Auf dem Hintergrund dieser Informationen entwickelte
sich unter der fachkundigen Moderation von Anke Butscher eine lebhafte Diskussion
zur Frage, was sich in Politik und Wirtschaft ändern muss. Dabei wurde auch
deutlich, dass jeder Verbraucher mit der Wahl eines ethisch und umweltverträglich
hergestellten Schuhs potenziell eine große Macht besitzt, um auf diese
Arbeitsbedingungen positiv Einfluss zu nehmen.
Zum Bild (v.l.n.r.):
Horst Hesse, Marc Solterbeck, Aykut Kayabas, Christian Jentzsch, Anke Butscher,
Berndt Hinzmann, Markus Schwarz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.