Nachhaltigkeit in der Lieferkette umsetzen – das Beispiel Kakao

Hervorgehoben

Nachhaltigkeit in der Lieferkette umsetzen – das Beispiel Kakao
Dienstag, 27. März 2018
media docks, Lübeck

Die Umstellung auf nachhaltig zertifizierte Rohstoffe stellt besondere Anforderungen an Unternehmen. Am Beispiel Kakao thematisieren wir Rahmenbedingungen, Trends
und Chancen für kleine und mittlere Unternehmen.
Die Veranstaltung soll vor allem Unternehmer*innen aus Norddeutschland über Nachhaltigkeit in der Lieferkette informieren und über Wege, diese in die betriebliche
Praxis zu bringen. Über verschiedene Aspekte des Themas wollen wir mit den Expert*innen ins Gespräch kommen und miteinander diskutieren.
Teilnahmekreis:
• Unternehmer*innen der Ernährungswirtschaft, Süßwarenindustrie aus SH und Norddeutschland
• Einzelhandelsvertreter*innen, Catering- und Gastronomieunternehmen
• Verbände und Interessenvertretungen wie IHK, UV-Nord, Handwerkskammer, Handwerksinnungen
• Vertreter*innen aus Fairtrade-Kommunen und -Gruppen, aus Partnerschaftsgruppen zu Kakao-produzierenden Ländern
Moderation: Anke Butscher

PROGRAMM
14:00 Uhr Begrüßung | Grußworte
Karen Leuow, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus
14:15 Uhr Kriterien für Nachhaltigkeit in der Lieferkette, Umsetzung der Kriterien
am Beispiel Kakao: Johanna Schmidt, Transfair Deutschland, Köln
14:45 Uhr Menschenrechtliche, ordnungsrechtliche und politische Rahmen-
bedingungen: Cornelia Heydenreich, Germanwatch e. V., Berlin
15:15 Uhr Diskussion Rahmenbedingungen
15:45 Uhr Pause (mit Infotischen)
16:15 Uhr Chancen, Hindernisse und Effekte bei der Umsetzung im Unternehmen
Felix Christiansen, HCCO Hamburg
16:45 Uhr Nutzen von nachhaltiger Wirtschaftsweise für das Marketing: Gordon Gröfke, marktrausch, Kiel
17:15 Uhr Diskussion Umsetzung
17:45 Uhr Nachhaltigkeit in der Lieferkette und im Betrieb hat Zukunft
Markus Schwarz, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V.
18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Verantwortlich
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft,
Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes
Schleswig-Holstein, Mercatorstraße 3, 24106 Kiel

Organisatorische Hinweise
Ihre Anmeldung richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der Veranstaltungs-Nr. 2018-137 an das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche
Räume des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek
Fax: 04347 704-790
E-Mail: anmeldung@bnur.landsh.de
Online: www.schleswig-holstein.de/bnur
Das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen
finden Sie unter www.schleswig-holstein.de/bnur

Anmeldeschluss: Bitte melden Sie sich möglichst bis Dienstag, 13. März 2018 an.
Kein Teilnahmebeitrag!

Faltblatt_Kakao

Fortbildung zu Fairtrade Themen für Lehrkräfte

Hervorgehoben

Einladung zur Fortbildung am Dienstag, den 20.3.2018, von 14 -18 Uhr in der Geschwister-Prenski-Schule

Globales Lernen – Konkret
Diese Fortbildung stellt Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Unterrichtsmaterialien und Projektvorschläge aus dem Bereich „Globales Lernen“ vor.

1. „Straßenkind für einen Tag“
Im Mittelpunkt stehen umfangreiche Unterrichtsmaterialien und ein Aktionsleitfaden zum Thema „Straßenkinder“, die zur Vorbereitung eines Aktionstages dienen können. Je nach Interesse werden bestimmte Aspekte in den Fokus gerückt und in Gruppen erarbeitet. Wer mag, sollte einen Laptop mitbringen.

2. fairtrade-schools.de
Seit 2011 ist Lübeck Fair-Trade-Stadt (Produkte des fairen Handels finden sich in Restaurants, Geschäften und in der Stadtverwaltung.)
In Schulen kann das Thema im Unterricht, im Schulkiosk, in der Schülerfirma und bei anderen Aktionen (z.B. Basar) seinen Platz haben.
Wir bieten Material und Beratung und stellen die Möglichkeit vor, sich an der Kampagne fairtrade-schools.de zu beteiligen und Fair-Trade- Schule zu werden.
Informiert wird über Beispiele an Schulen in SH und Lübeck. Dazu wird erläutert, was bei Gründung und Betrieb konkret zu beachten ist und welche Beratungsmöglichkeiten es gibt.

Weitere Materialien für den Unterricht (z.B. DVDs, Schüler- u. LehrerInnenhefte, Unterrichtsbögen oder Wandzeitungen zu Themen wie Die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN und Die Ökologischen Kinderrechte oder für Aktionen (z.B. Red Hand Day – Gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten) können auf Wunsch vorgestellt werden.

Referenten:
Horst Hesse, Sprecher der terre des hommes-AG Lübeck,
Albert Röhl, Weltladen 21, Elmshorn
Martina Böttger, Johanneum Lübeck, Fair-Trade-School
Petra Schuhr, Kreisfachberaterin für Natur- und Umwelterziehung, BNE

Anmeldung: IQSH-Portal geführt:
https://secure-lernnetz.de/formix/index.php?view=0-3
Die Veranstaltung hat die Nr.: BNE 0210 „Globales Lernen – konkret“