Faire Schultüte

Hervorgehoben

Zum Schulstart: Nur Bio und Faires kommt in die Schultüte!

„Weil uns die Gesundheit unserer Kinder am Herzen liegt, sollten wir auch unseren Konsum danach ausrichten. Aber auch die Gesundheit der Kinder in den Ländern des Südens muss dabei Berücksichtigung finden“, betont Roswitha Slemeyer, Mitglied der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Lübeck, die sich für die Kampagne Faire Schultüte engagiert. „Noch immer arbeiten weltweit 150 Millionen Kinder in der Produktion. Ohne Schulbildung haben sie keine Chance, Armut, Hunger und Elend zu entkommen. Der Bio- und Faire Handel bietet den Eltern in den Ländern des Südens einen gerechten Preis, der es ihnen ermöglicht, ihre Kinder für eine gute Ausbildung in die Schule zu schicken. Beim Kauf von bio-fairen Produkten haben Sie die Sicherheit, dass ausbeuterische Kinderarbeit und Umweltschäden ausgeschlossen sind. Der Faire Handel garantiert die Einhaltung der Regeln der WFTO (World Fair Trade Organisation – das heißt gerechte Bezahlung, Deckung der Kosten für Lebensunterhalt und soziale Entwicklung. Inzwischen sind 80 % der fairen Produkte biologisch angebaut. Besuchen Sie zum Befüllen der Schultüten  den Weltladen, Hüxstraße 83 – 85, oder ONE Fairtrade, Königstr. 106 – 108, oder eine der Filialen von Landwege. Oder achten Sie im Supermarkt auf die Fair Trade und Bio Siegel. Im Weltladen und bei ONE Fairtrade gibt es eine reiche und schöne Auswahl von verschiedenen Produkten, die sich dafür eignen, z.B. Brotbox, Spielsachen wie Hüpfseile, Jonglierbälle, Maßbänder, Leder-Mäppchen, Geldbörsen, Spardosen, Perlen, Traumfänger … und auch Süßigkeiten wie Schokolade, Gummibärchen, Nüsse, Trockenfrüchte, Fruchtriegel. Mit unserem Einkaufszettel entscheiden wir ALLE, wie unsere Welt zukünftig aussehen wird. Setzen wir ein Zeichen für eine gerechtere und damit auch friedlichere Welt. So tragen wir zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern bei und vermindern damit Fluchtursachen.“

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ (Erich Kästner)

Download des Handzettel und des Plakats

FAIRER HANDEL beim HanseKulturFestival 2022

Hervorgehoben

HanseKulturFestival 10.-12. Juni: Obertrave steht im Zeichen des Fairen Handels

Während des HanseKulturFestivals vom 10.6. bis 12.6. findet an der Obertrave ein FAIR+BIO+REGIONAL Markt statt. Mit leckeren Köstlichkeiten wie Quiche, Fair Trade Kaffee und Tee sowie kühlen Getränken sorgen Landwege evG und ONE Fair Trade Kaffeerösterei, Mitglieder der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt, für das leibliche Wohl. Das Lübecker Modelabel Green Size sowie das Modegeschäft Freistil bieten Kleidung für Groß und Klein aus öko-fairer Produktion, während der Goldene Hirsch mit Kunsthandwerk aus regionaler Produktion und das Fachgeschäft ONE Fairtrade mit international gefertigten Fair Trade Produkten dabei sein werden.
Dazu können sich Interessierte über Fairen Handel und das EU Lieferkettengesetz informieren und durch die Ausstellung „Der Weg zur Fairen Hanse“ erfahren, weshalb sich mittlerweile viele Hansestädte international auf den Weg gemacht haben, sich für Fairen Handel zu engagieren.

Kinderprogramm

Foto: Skuter, Quelle: www.piqs.de/ Some rights reserved

Während auf der großen Bühne Live Musik geboten wird, gibt es beim FAIR+BIO+REGIONAL Markt von Samstag bis Sonntag ein eigenes Programm für Kinder. Auf der kleinen Bühne und in dem Zelt daneben darf gemalt und gebastelt werden. Zu bestimmten Uhrzeiten gibt es Anleitung für die Papierfaltkunst Origami und Ilka Wäsche vom Verein Landwege zeigt Kindern, wie aus Kakaobohnen selbst Kakao hergestellt werden kann. Dieser darf anschließend natürlich auch getrunken werden.

Kleine Lieder und kleine Zaubereien für kleine (und auch gern für große) Menschen bringt das Theater am Tremser Teich am Sonntag zum Hansekulturfestival mit. Die Spielstätte für Kiddies & Co. aus der Warthestraße gastiert mit einer Mini-Lieder-Zauber-Show für Kinder am Sonntag, 12.6. auf der kleinen Bühne auf dem FAIR+BIO+REGIONAL Markt an der Obertrave. Zu erleben sind die Märchenfee „Fantasia“ mit ihrer zauberhaften Stimme und der Zauberer „Pepito“ mit wundersamen Geschichten. Beginn ist jeweils um 13.00 Uhr und um 15.30 Uhr.

Kinderprogramm mit Zeiten aller Angebote:

Welttag gegen Kinderarbeit!

Am Samstag, 11.6. weisen Mitglieder von Fairtrade Stadt Lübeck gemeinsam mit Simone Ludewig, vom Bündnis Eine Welt SH mit besonderen Aktionen darauf hin, dass weltweit 79 Millionen Kinder durch schwere und gefährliche Arbeit ausgebeutet werden. Auch deutsche Unternehmen tragen Verantwortung, den Schutz von Kindern vor wirtschaftlicher Ausbeutung zu achten. Das geplante EU-Lieferkettengesetz soll Unternehmen verpflichten, in ihren Lieferketten Sorgfaltspflichten einzuhalten und so nicht länger zu derartigen Menschenrechtsverstößen beizutragen. Am Stand von Fairtrade Stadt Lübeck kann an allen drei Tagen des Festivals eine Petition für ein wirksames Lieferkettengesetz auf EU Ebene unterzeichnet werden. Am Samstag, 11.6. informiert Simone Ludewig, Projekt Wirtschaft und Menschenrechte in SH, um 17:30 Uhr mit einem Kurzvortrag auf der kleinen Bühne über weltweite Kinderarbeit und was ein EU-Lieferkettengesetz bewirken kann.

Beim Infostand Fairtrade Stadt Lübeck kann die Petition für ein starkes EU-Lieferkettengesetz unterzeichnet werden. Hier geht’s auch online: https://lieferkettengesetz.de/mitmachen/

Weitere Informationen zur Kampagne YES EU CAN siehe: https://lieferkettengesetz.de/