Anders Schenken z.B. zu Weihnachten – leicht gemacht!

Die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt Lübeck“ hat ihren Stadtplan für nachhaltigen Konsum neu aufgelegt.
Mit ihm kann man sich rasch informieren, wo faire, biologische und regionale Geschenke zu finden sind, die mit gutem Gewissen als Geschenk zum Weihnachtsfest ausgewählt werden können. Der Stadt bietet auch Informationen über die Hintergründe des Fairen Handels und die damit verbundenen wichtigsten Siegel.
Wenn wir konsequent gesiegelte Produkte bevorzugen, und das nicht nur zur Weihnachtszeit, dann können wir sicher sein, dass keine ausbeuterische Kinderarbeit damit verbunden ist. Denken wir beim Konsum auch daran, dass sich soziale Ungerechtigkeiten und Armut durch die Corona-Pandemie, z. B. in den Ländern des Südens, noch zusätzlich verschärft haben.
Wir als Konsumenten:innen können der Ausbeutung von Mensch und Natur etwas entgegen setzen. Gute Lebens- und Arbeitsbedingungen sind für alle Menschen möglich, den Erzeugern und uns als Verbrauchern, indem wir FAIR.BIO.REGIONAL einkaufen. TUN WIR`S!

Dom Helder Camara, der frühere brasilianische Erzbischof, sagte einmal: „Wenn ihr gerechte Preise bezahlt, dann könnt ihr eure Almosen behalten.“

Die Stadtpläne sind u.a. an den folgenden Orten ausgelegt: Lübecker Rathaus, VHS, Verbraucherzentrale, MUK, LTM, Musikhochschule, Weltladen, ONE-Fairtrade-Shop, Landwege, Koki, SOFA-Café, Cafè Marlistro, Buchhandlung Makulatur, Ev. Frauenwerk, Haus der Kulturen, Bücherpiraten, Werkhof …

Hier lässt er sich downloaden: stadtplan_2020

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.