Haftbefehl! Tatort des unfairen Handels – Weltladentag in der Hüxstraße

Am 9. Mai startet der alljährliche weltweite Aktionstag der Weltläden. Auch der Lübecker Weltladen in der Hüxstraße macht mit. Bei Live Musik, Kaffee und Kuchen kann man von 11-16:00 „Tatorte des unfairen Handels“ inspizieren. Unterschriften-listen an die Bundesregierung für die gesetzliche Verankerung der Wahrung der Menschenrechte in globalen Lieferketten liegen aus.

Der Aktionstag ist Teil der Kampagne Mensch.Macht.Handel.Fair.

Unsere Alltagsprodukte – seien es Südfrüchte, Textilien oder elektronische Geräte – haben meistens einen langen und verzweigten Herstellungsweg hinter sich. Immer wieder werden schwere Verletzungen von Menschen- und Arbeitsrechten entlang globaler Lieferketten bekannt. Auch deutsche Unternehmen sind direkt oder indirekt daran beteiligt oder profitieren davon. Bislang gibt es keine verbindlichen menschen-rechtlichen Verpflichtungen für Unternehmen und es ist kaum möglich, sie bei Menschenrechtsverstößen oder Umwelt-schäden zur Rechenschaft zu ziehen. Die deutsche Gesetzgebung muss bestehende Grauzonen unbedingt beseitigen, um Mensch und Umwelt besser zu schützen. Dies fordert das Forum Fairer Handel gemeinsam mit dem Weltladen-Dachverband in der Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“

Weltladen Lübeck am Samstag 9. Mai von 11-16:00 Hüxstraße 83-85

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.